NEO PERCUSSION

Biografien

Daniel Vasiliev


Daniel Vasiliev wurde am 10. November 1984 in Leningrad, dem heutigen St. Petersburg, geboren. Er wuchs in einer sehr musikalischen Familie auf, seine Mutter ist Chordirigentin und sein älterer Bruder ist Flötist. Lediglich sein Vater ist kein Musiker. Bereits im Alter von 5 Jahren besuchte Daniel eine Musikschule und lernte das Klavierspielen. Zwei Jahre später begann er das Schlagzeugspielen.

1995 und 1999 war Daniel Preisträger bei dem St. Petersburger Musikwettbewerb und im Jahr 2002 war er preisgekrönter Teilnehmer eines gesamtrussischen Musikwettbewerbes.

Daniel absolvierte die Hochschule für Musik in Nürnberg (Jazz Vibrafonist) und die Hochschule für Musik in München als Jazz Pianist.


Ivan Ivanchenko

Der 1981 in Omsk, Sibirien, geborene Ivan Ivanchenko begann mit 13 Jahren nach klassisch russischer Schule das Schlagzeugspiel zu erlernen. Bereits ein Jahr später belegte er den 3. Platz beim nationalen Wettbewerb in Novosibirsk und 1997 belegte er den 2. Platz bei einem Wettbewerb in Magnitogorsk.

1998 schloss er die Musikschule mit Auszeichnung ab und hat eine studienvorbereitende Ausbildung an der Musikfachschule in Omsk begonnen. Während seiner Ausbildung nahm Ivan bei dem „Sibirischen Percussion Ensemble - Marimba“ einen festen Platz ein und reiste mit der Gruppe nach Kazachstan, Polen und Bulgarien.

2001 spielte Ivan auf dem „Kozalin Percussion Festival“ in Polen und lernte dort den amerikanischen Vibraphonisten Bill Molenhof kennen. Im darauffolgenden Jahr 2002 gewann er den renommierten Siegfried Fink Preis beim internationalen Wettbewerb für Schlagzeug in Sofia, Bulgarien.

Auf die mit Auszeichnung abgeschlossene Ausbildung an der Omsker Musikfachschule folgt schließlich ein Vibraphonstudium an der Hochschule für Musik in Nürnberg bei Bill Molenhof. Im ersten Studienjahr gewann Ivan mit seinem Trio den 1. Preis beim Bruno-Rother Gedächtnisstipendium.

Neben zahlreichen Workshops und Auftritten wurde Ivan 2004 außerdem Mitglied der Konzertbesetzung des Bundes-Jazzorchesters (BuJazzO) unter der Leitung von Peter Herbolzheimer und gastierte mit dieser Band auf Festivals im In- und Ausland.